Konzeptionsarbeit

Entwicklung pädagogischer Konzepte

Oder: unser “Bild von der Einrichtung” auf dem Prüfstein

Eine pädagogische Konzeption ist DAS Aushängeschild einer jeden Einrichtung (ob Kita, Tagesgruppe, Wohngruppe o. ä.). Daher hat auch jede betriebserlaubnispflichtige Einrichtung in der Kinder- und Jugendhilfe gemäß § 45 SGB VIII eine solche zu entwickeln sowie kontinuierlich fortzuschreiben und weiterzuentwickeln. Hierin sind nicht nur die organisatorischen und vor allem pädagogischen Arbeitsprinzipien zu verankern, sondern besonders Einstellungen und Haltungen des Trägers, der Leitung sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Man kann eine pädagogische Konzeption somit auch als „das Bild von der Einrichtung“ bezeichnen: neue Mitarbeitende, Eltern sowie Kinder und Jugendliche sollten hierdurch einen Eindruck darüber erhalten, wie es ist, ein Teil (ob Bewohner, Besucher, Elternteil oder auch Mitarbeitende/r) in dieser Einrichtung zu sein. Aus diesem Grund sollte der Aufgabe gebührend Rechnung getragen werden, die alltäglichen und besonderen Prinzipien, Abläufe, Rituale etc. umfassend reflektiert und evaluiert sowie ein größtmöglicher Konsens für die Weiterentwicklung gefunden werden. Hierbei gilt: je einheitlicher ein Team hinter einer pädagogischen Konzeption steht, desto klarer und professioneller wirkt dies auch nach außen.

Da es jedoch im Arbeitsalltag oft nicht einfach ist, dieser Aufgabe gerecht zu werden, manche Themenbereiche zudem einer inhaltlichen Einführung oder Aktualisierung / Vertiefung bedürfen und häufig differenzierte Abstimmungen im Team erforderlich sind, empfiehlt es sich, sich eine Begleitung und Unterstützung zu Hilfe zu nehmen. Themenspezifisch und zielgerichtet kann so eine Auseinandersetzung und Abstimmung über unterschiedliche Sichtweisen erfolgen, um eine von möglichst allen Mitarbeitenden getragene Konzeption zu entwickeln. Hierfür stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mögliche Themen, bei denen ich Sie z.B. gerne begleite:

  • Partizipation (Kinder, Eltern, Mitarbeitende)
  • Beschwerdeverfahren (Kinder, Eltern, Mitarbeitende)
  • Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
  • Bindung – Eingewöhnung & Übergänge
  • pädagogische Arbeit am Kind / mit dem Kind
  • Kindeswohl & Kindeswohlgefährdung (§ 8a SGB VIII)
  • Netzwerkarbeit – Zusammenarbeit mit dem Jugendamt
  • Anpassung von Raumnutzungen an (neue) pädagogische Ausrichtungen

Sie interessieren sich für ein anderes Thema? Sprechen Sie mich gerne an.